Die Letzten werden die Ersten sein!

Gestern war ich mit einer Freundin in Neukölln. Wir hatten uns Anfang des Jahres mal vorgenommen, Berliner Orte aufzusuchen, die man nicht so häufig sieht. Gestern also Neukölln. Animiert von einem Zeitungsartikel, über die Ergebnisse des soeben herausgegebenen Berliner "Sturkturatlas", bei dem dieser Bezirk auf dem letzten Platz der Bezirksvergleiche gelandet ist, wollten wir mal schauen was sich so tut. Wir begaben uns also ins soziale Abseits.

Und siehe da: Es fand gerade "48 Stunden Neukölln" statt. Überall war Kunst in den verschiedensten Formen. So hatten wir einen inspirierenden Spaziergang und entdeckten sogar einen völlig unerwartet wunderbaren Park. Nach türkischem Essen landeten wir spät beim Public Viewing in einer Kiezkneipe und hatten noch ein spannendes Elmeterschießen. Kulturell fühle ich mich in meinem behäbigen Pankow schon überholt! Hier ein paar fotografische Eindrücke.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0