Tag-Nacht-Wechsel am Weststrand

Hund am Strand der bellt
Der Hund heulte den Mond an...

"From dusk till dawn" war der Titel meines Workshops in Zingst und versprach Abenteuer pur. Ich hatte noch einen Platz als Nachrückerin bekommen - vor ewigen Zeiten angemeldet und dann vergessen. Nun hatte ich die Chance, den Sonnenuntergang- und aufgang am wilden Weststrand auf dem Darss zu erleben. Hund, Sohn samt Freundin und viel Ausrüstung zum Anziehen und Knipsen eingepackt und los ging es. Um 16 Uhr war Kursbeginn. Ich lieferte die kameralose Familie in der Ferienwohnung ab und kam gerade noch rechtzeitig. Leider vergass ich das Abendbrot und auch meine Taschenlampe. Und ich hatte die falschen Schuhe an, was große Blasen nach sich zog. Die 40 Min. hin- und dann später wieder zurück, samt Rucksack und Stativ erforderten meinen vollen Einsatz. Aber die Stunden dazwischen mit der Kamera in der Hand: Genial! Um Mitternacht lag ich im Bett. Gott sei Dank hatten die Kids gekocht. Kurze Pause, um 4.30 klingelte der Wecker. Diesmal ging es "nur" nach Zingst an den Strand und der Hund kam mit. Blaue Stunde und Sonnenaufgang. Frühstück um 9.00, Schlafen, Aufbruch um 16.00 Uhr erneut zum Weststrand - weiter südlich. Wunderbar. Die nächste und letzte Etappe nach Wiek um 4.30 schaffte ich dann jedoch nicht mehr. Powerporgramm! Dafür war ich am Abend dann ausgeruht genug für eine eigene Tour an den Strand. Angenehme Truppe, toller Lehrer: Timm Ahlrich. Tausend Dank!

Und Nachts im Wald - war wirklich abenteuerlich!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0